Main menu:

Suche

Kategorien

Archive

März 2017
M D M D F S S
« Sep    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Öffnungszeiten für Museum, Hammerschmiede und Steinstadel 2017

Mit dem Beginn der Saison 2017 gelten neue Öffnungszeiten.

Shop & Info

April und Oktober: Donnerstag bis Sonntag, Feiertag 10 bis 16 Uhr
Mai bis September: Donnerstag bis Sonntag, Feiertag 10 bis 18 Uhr

Hammerschmiede und Mineralienzentrum Steinstadel

Der Besuch ist nur mit Führung möglich – Start und Tickets im Shop.

Meditationsgarten

Während der Öffnungszeiten des Shops: Eintritt € 2,- pro Person (Kinder frei). Der Meditationsgarten ist außerhalb der Öffnungszeiten täglich zugänglich (Spendenkasse: € 2,- pro Person erbeten, Kinder frei).

Herrliches Wetter und zahlreiche Gäste beim Tag des Denkmals

Kartausenkirche, Kleiner Kreuzgang, Kapitelsaal, Meditationsgarten, Hammerschmiede Pehn und Mineralienstadel werden am Tag des Denkmals von zahlreichen Gästen besucht. Die Ergebnisse der Forschungen durch das Bundesdenkmalamts werden an diesem Tag ebenso vorgestellt wie die Kreativität und die enorme Arbeitsleistungen der Gemeindebürger, die unsere „Denkmäler“ in den letzten Jahrzehnten zur Blüte gebracht haben (einige Fotos).

   

Ein herzliches Dankeschön allen Mitarbeitenden und ehrenamtlich Helfenden sowie den vielen Gästen für ihr großartiges Interesse!

Tag des Denkmals 2016

Am 25. September 2016 lädt der Tag des Denkmals unter dem Motto „Gemeinsam unterwegs“ zum Besuch der Kartause Aggsbach ein:

Hammerschmiede und Steinstadel sind von 10.00 – 12.00 Uhr und von 14.00 – 17.00 Uhr geöffnet. Kartäusermuseum, Kartausenkirche und Meditationsgarten sind ohne Führung ganztägig zugänglich.

Informationen: Mag. Christine Nussbaumer, 0664 9370444, nussbaumer.christine(at)a1.net

Tag des Denkmals

Kartausen und Kartäuser zwischen Gebet und Grundherrschaft (Kartäuserkongress 2016)

Von 30. August bis 2. September 2016 fand der internationale Kongress zum Thema „Kartäuser zwischen Gebet und Grundherrschaft“ in der ehemaligen Kartause Aggsbach statt. Unter der wissenschaftlichen Begleitung durch Univ.-Prof. Dr. Meta Niederkorn-Bruck (Universität Wien), Doz. Dr. Sylvain Excoffon (Universite Jean-Monnet, St. Etienne) und Dr. Thomas Aigner (Diözesanarchiv St. Pölten) folgten die Teilnehmenden den Vorträgen im Refektorium der Kartause Aggsbach.

Der Besuch des ehemaligen Presshauses der Kartause und seines weitläufigen Kellers sowie der Abend auf der Burgruine Aggstein rundeten die Kongresstage ab (zu einigen Fotos).

Filmteam aus den USA zu Gast in der Hammerschmiede Pehn

Am 6. August 2016 war das Team der Filmfirma Panglossfilms, USA, für Aufnahmen beim Schauschmieden in der Hammeschmiede Pehn. Herr Klaus Kamleitner führte historische Arbeiten am Schleifrad und am großen Hammer vor. Der für das Erhitzen der Werkstücke erforderliche Wind wurde dabei durch das Rad mit dem großen Spitzblasbalg eindrucksvoll demonstriert.

Die Aufnahmen dienen als Grundlage für eine Dokumentation über die Schmiedekunst. Der Fernsehsender PBS NOVA strahlt den Beitrag im Frühjahr 2017 aus.

Einige Fotos

Pfarrwallfahrt nach Mariazell

Von 4. – 6. Juli 2016 machten sich die Wallfahrerinnen und Wallfahrer der Pfarre Aggsbach Dorf wieder auf den Weg nach Mariazell. Nach einer ersten Etappe nach Wilhelmsburg (1. Tag), einer Busfahrt nach Schrambach und Aufstieg zum Tiroler Kogel (2. Tag) erreichte die Gruppe am 6. Juli 2016 die Wallfahrtsbasilika Mariazell.

 
   

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Anton Draxler für die gute Vorbereitung und für das Begleitfahrzeug (einige Fotos)!

Eröffnung des Meditationsgartens in der Kartause Aggsbach

Am 25. Juni konnte der Meditationsgarten, der im Bereich der ehemaligen Kartäuserzellen angelegt wurde, von Landesrat Mag. Karl Wilfing und Pfarrer P. Karl Leisner Becker feierlich eröffent werden. Vor mehr als 10 Jahren begannen die ersten Planungen, nach umfangreichen Grabungsarbeiten des Bundesdenkmalamtes, nach unzähligen Freiwilligenstunden und intensiver Unterstützung durch die Niederösterreichische Landesregierung, Diözese St. Pölten und Gemeinde Schönbühel-Aggsbach stellt der Bewuchs die ehemalige Klosteranlage dar. Die Darstellung der Kartäuserzellen und Gärtchen mit Hilfe der von Dr. Alfred Benesch geplanten gartenarchitektonischen Objekten gilt als Besonderheit im mitteleuropäischen Raum (einige Fotos).

Im Projekt „Kartause-Aggsbach“ stehen somit das Kartäusermuseum, Meditationsgarten, Kirchenführung, Museumsshop, Hammerschmiede Pehn und Mineralienzentrum Steinstadel Interessierten zum Besuch offen. Bitte melden Sie sich zu einem Führungstermin an (Tel. +43 664 9370444, eMail nussbaumer.christine(at)a1.net).

 

Tag der Musik in Schönbühel

Die Pflege der Blasmusik ist in Niederösterreich ein bedeutender Beitrag zum kulturellen Erleben und zur Brauchtumspflege. Am Sonntag, den 19. JUni 2016, musizieren die Trachtenmusikkapelle Schönbühel, der Familienchor Schönbühel und der Kirchenchor gemeinsam beim Gottesdienst in der Klosterkirche des ehemaligen Servitenklosters Schönbühel.

  
… einige Fotos | Fotos vom Weisenblasen

Pfarrfirmung in der Kartausenkirche

Am 18. Juni 2016 spendete der Abt von Stift Göttweig, Abt Columban Luser, 13 jungen Christinnen und Christen in der Kartausenkirche das Sakrament der Firmung. In seiner Predigt führte Abt Columban den jungen Leuten das „Christsein heute“ eindrucksvoll vor Augen. Der schön gestaltete Hof vor der Kartausenkirche und der neue Meditationsgarten laden nach dem Gottesdienst zum Verweilen und zu persönlichen Fotos ein.

einige Fotos

ORF-Aufnahmen zur Sendung „Niederösterreich heute – Kulturerbe“

Am 8. Juni kommt Hannes Steindl mit seinem ORF-Team, um den Meditationsgarten im Rahmen der Sendung „Kulturerbe“ vorzustellen. Gartenarchitekt Dr. Alfred Benesch, Lichtkünstlerin Siegrun Appelt und Bürgermeister Erich Ringseis stellen das Projekt vor.

  

ORF TV-Thek:Niederösterreich heute | Kulturerbe (15. Juni 2016)